MPU-BLOG

Welches Theme interessiert Sie?
4 Min

Verkehrspsychologe: MPU Vorbereitung vom Profi

Wenn Sie weitestgehend sicherstellen wollen, die Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) erfolgreich zu meistern, sollten Sie sich nur den Besten anvertrauen. Ein ausgebildeter Verkehrspsychologe ist die Person, die Ihnen hier idealerweise zur Seite stehen sollte. 

Gute Verkehrspsychologen sind spezialisierte Therapeuten und Berater, die nach ihrem Diplom- oder Masterstudium eine verkehrspsychologische Weiterbildung durchlaufen haben. Im Idealfall können Sie außerdem eine mehrjährige verkehrspsychologische Tätigkeit nachweisen. 

 

Die Verkehrspsychologie 

Verkehrspsychologen arbeiten auf einem Gebiet der Psychologie, welches zudem Aspekte der Verkehrswissenschaften einbindet. Daher spricht man auch von der Psychologie des Verkehrswesens. In den meisten Fällen beschäftigen sich Verkehrspsychologen mit der Diagnose, der Beratung, Schulung und Rehabilitation von auffällig gewordenen Kraftfahrern.

Im Grunde gehören auch der Luftverkehr, Schiffsverkehr, am Straßenverkehr teilnehmende Fußgänger und Fahrradfahrer in das Beratungsfeld eines Verkehrspsychologen, jedoch sind diese Bereiche in aller Regel zu vernachlässigen. Eine Konzentration auf Kraftfahrzeuge aller Art prägt hingegen zumeist das Bild der täglichen Arbeit eines Verkehrspsychologen.  

Wie kann Ihnen ein guter Verkehrspsychologe bei der Vorbereitung einer MPU helfen?

Bei einer Vorbereitung zu einer MPU kommt es auf Einfühlungsvermögen und Sachkenntnis an. Nur wenn der Verkehrspsychologe sich einerseits im Bereich der Psyche gut auskennt und andererseits profunde Kenntnisse der Vorgänge bei einer MPU hat, sowie über alle Regularien und Bewertungskriterien im Bilde ist, kann er Sie optimal beraten. 

Ein zuverlässiger Verkehrspsychologe wird Sie zwar beraten und bestmöglich auf die MPU vorbereiten – zwei Dinge wird er jedoch keinesfalls tun:

  1. Er wird Ihnen niemals zu 100 % garantieren, dass Sie die MPU bestehen werden.
  2. Ein seriöser Verkehrspsychologe wird keine erfundenen Geschichten mit Ihnen einstudieren, die Sie dem Gutachter erzählen sollen. Er wird mit Ihnen ehrlich daran arbeiten, den Gutachter mit der Wahrheit und Ihrem echten Wesen und den tatsächlichen Veränderungen zu überzeugen.

Das Team der MPU Akademie hat Ihre Mobilität zum Ziel

Das Team der MPU Akademie besteht aus fachkundigen Verkehrspsychologen, Psychotherapeuten und ehemaligen MPU-Gutachtern. Insbesondere durch die Tätigkeit als Gutachter wissen die Verkehrspsychologen genau, auf was es ankommt und können auf diese Weise eine bestmögliche Vorbereitung ermöglichen. 

Im Laufe der Jahre wurde ein fundiertes und sehr strukturiertes System entworfen, anhand dessen die Beratung und die Vorbereitung durchgeführt wird. Das Team ist stets ansprechbar, hat Zeit für Ihre Anliegen und steht für Fragen zu Ihrer Verfügung. Die im Rahmen der MPU-Beratung durchgeführten Gespräche finden selbstverständlich in einem privaten Rahmen unter vier Augen statt (online oder vor Ort). Machen Sie sich bei der kostenlosen Erstberatung selbst ein Bild. 

Zum Ende der Vorbereitung erhalten Sie von Ihrem persönlichen Verkehrspsychologen eine Teilnahmebescheinigung und ein schriftliches Beratungsergebnis. 

So bereitet Sie der Verkehrspsychologe auf die MPU vor

Egal, um welche Art der MPU es sich handelt – am Ende geht es einzig und allein darum, den Gutachter davon zu überzeugen, dass Sie für die Teilnahme am Straßenverkehr wieder geeignet sind. Eine MPU besteht aus drei Teilen, wobei das psychologische Gespräch der schwierigste Teil ist:

  1. Der Medizinischen Untersuchung
  2. Einem Reaktions- und Leistungstest
  3. Dem psychologischen Gespräch

Vorbereitung auf eine Alkohol- oder Drogen-MPU

In beiden Fällen müssen alle drei Teile durchlaufen werden, auf die Sie der Verkehrspsychologe intensiv vorbereitet. Wenn Sie wissen, was genau auf Sie zukommt, werden Sie sich sicherer fühlen und überzeugender rüberkommen. 

Es ist ein wenig wie früher in der Schule. 

 

Wenn man schlecht vorbereitet in eine Klausur geht, ist man nervös und unsicher. Hat man sich jedoch bestmöglich vorbereitet, gibt einem das ein gutes Gefühl.

1. Teil: Die Medizinische Untersuchung

Auch wenn dieser Teil bei der MPU durch einen Arzt durchgeführt wird, kennen sich die Verkehrspsychologen dennoch bestens damit aus. Hier wird ihre Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs aus medizinischer Sicht beleuchtet. 

 

Es geht unter anderem um mögliche Krankheiten und um Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen. Der Arzt wird aber auch über Ihren Alkohol- bzw. Drogenmissbrauch mit Ihnen sprechen. Wichtig ist, dass Sie dem Arzt genau dasselbe sagen, wie später auch dem psychologischen Gutachter. Genau hierauf wird Sie der Verkehrspsychologe einstimmen.

2. Teil Reaktions- und Leistungstests

Dieser Teil stellt in den meisten Fällen das geringste Problem dar. Hierbei geht es um Ihre körperliche Belastbarkeit, Ihr Reaktionsvermögen im Straßenverkehr und einige andere Leistungstests, die alle computerbasiert durchgeführt werden. 

3. Teil Psychologisches Untersuchungsgespräch

Die meisten Teilnehmer haben gerade bei diesem Teil die größten Bedenken und Unsicherheiten. Im Gespräch mit dem Gutachter geht es um sehr persönliche Dinge. Es geht um die Hintergründe Ihres Vergehens. Es geht aber auch darum, plausibel zu erklären, was Sie unternommen haben, um Ihre Einstellung und Ihr Verhalten zu ändern. Eine Liste typischer Fragen bei einer Alkohol MPU oder bei einer Drogen MPU finden Sie unter den Links. 

 

Hier glänzt ein guter Verkehrspsychologe mit seiner Expertise. Das Team der MPU-Akademie wird seine geballte Fachkompetenz dafür einsetzen, Sie bestmöglich auf genau dieses Gespräch vorzubereiten. Auf diese Weise kommt es zu keinem Überraschungsmoment und Sie können sich ganz und gar auf die Antworten konzentrieren, anstatt überrumpelt und unsicher zu werden. 

Vorbereitung auf eine Straftaten- oder Punkte MPU

In diesen beiden Fällen spielt insbesondere die psychologische Untersuchung eine Rolle. Sie nimmt die mit Abstand größte Zeit in Anspruch. Aus Erfahrungen wissen wir, dass dieses Gespräch ohne eine intensive Vorbereitung mit einem geschulten Verkehrspsychologen kaum zu meistern ist. 

 

Sie werden sich möglicherweise wundern, wie viel Zeit sich der Gutachter für Ihren Fall nimmt. Hier geht es wirklich ins “Eingemachte” und jedes noch so kleine Detail ihrer aktenkundigen Verkehrsdelikte wird hinterfragt. 

 

Hier ist es, ebenso wie im Falle von Drogen oder Alkohol besonders wichtig, glaubwürdig darzustellen, wie es zu dem Delikt kam und vor allem, was heute anders ist und warum so etwas nie wieder vorkommen kann. Eine fachkundige verkehrspsychologische Beratung wird Sie genau darauf vorbereiten. 

Fazit: Die Erfahrung und die Expertise eines guten Verkehrspsychologen macht den Unterschied

Verkehrspsychologen vereinen das Beste aus zwei Welten. Sie kennen sich einerseits in der Psyche des Menschen aus und andererseits im verkehrspsychologischen Bereich. Einige haben sogar zuvor als MPU-Gutachter gearbeitet und wissen daher sehr genau, auf was es ankommt , welche MPU-Fragen gestellt werden und welche Kriterien für oder gegen einen Teilnehmer sprechen. 

 

Eine schlechte Beratung kann jedoch bedeuten, dass Sie weiterhin auf Ihren Führerschein warten müssen. Das kann am Ende viel teurer werden und Sie sogar den Job kosten, als von vornherein auf die richtigen Verkehrspsychologen zu setzen. Diese mögen etwas teurer sein als andere, aber sie sind ihr Geld in jedem Fall absolut Wert. 

Kostenlose Erstberatung

Reservieren Sie sich in unserem Kalender Ihre kostenlose telefonische MPU-Erstberatung bei einem unserer Verkehrspsychologen und klären Sie Ihre persönlichen Fragen.

Wir begleiten Sie durch Ihre MPU