MPU-Vorbereitung Online Foren Drogen Behauptet, nur einmal gekifft zu haben

Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Autor
    Beiträge
    • #30053 Antworten
      S.H.
      Gast

      Bei der Polizeikontrolle habe ich behauptet, dass ich nur einmal gekifft habe. In Wirklichkeit ist es aber viel öfter vorgekommen. Belaste ich mich nicht selbst, wenn ich in der MPU zugebe, dass ich gelogen habe?

    • #30054 Antworten

      Hallo,

      vielen Dank für Ihre Frage. Sie müssen sich nicht selbst belasten, doch es ist es ratsam, bei der MPU sehr ehrlich aufzutreten. Der Gutachter hat viel Erfahrung und weiß die aktenkundigen THC-Konzentrationen zu deuten (er/sie kann also anhand der Werte sehen, ob Sie zum Beispiel regelmäßig oder gelegentlich THC konsumiert haben). Außerdem weiß der Gutachter auch, dass es bei einer Polizeikontrolle zu Schutzbehauptungen kommen kann – dass Sie also nicht die Wahrheit gesagt haben, um sich zu schützen. Zum Zeitpunkt der MPU sollten Sie bereits ausreichend Zeit gehabt haben, Ihr Verhalten und Ihre Einstellung zu ändern. Dann können Sie auch ganz offen und ehrlich über Ihre vergangenen Fehler sprechen.

      Freundliche Grüße
      Vanessa Goldenbaum

Ansicht von 1 Antwort-Thema
Antwort auf: Behauptet, nur einmal gekifft zu haben
Deine Information: