Wussten Sie, dass über 98% unserer Kunden Ihre MPU direkt bestehen?

Opiate sind eine Gruppe von starken Schmerzmitteln, die aus dem Saft des Schlafmohns gewonnen werden. Sie gehören zu den ältesten medizinischen Wirkstoffen und wurden bereits in der Antike verwendet, um Schmerzen zu lindern.

Zu den Opiaten gehören einige der bekanntesten Schmerzmittel, wie Morphin, Codein und Oxycodon. Diese Medikamente wirken, indem sie die Aktivität von Schmerzrezeptoren im Gehirn hemmen und das Schmerzempfinden reduzieren. Sie können auch ein Gefühl der Euphorie und Entspannung verursachen, was dazu führen kann, dass sie missbraucht werden.

Der Missbrauch von Opiaten kann zu einer Abhängigkeit führen und schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen, einschließlich Atemdepression, Übelkeit, Erbrechen, Krampfanfällen und Tod durch Überdosis. Opiatabhängigkeit ist ein ernstes Problem und erfordert oft eine professionelle Behandlung, um sie zu überwinden.

Im Zusammenhang mit der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) werden Opiate als eine Substanz betrachtet, die die Fahreignung beeinträchtigen kann. Wenn eine Person bei einem Drogentest positiv auf Opioide getestet wird, kann dies zu einer Ablehnung der Fahrerlaubnis führen. Eine MPU kann auch angeordnet werden, um zu überprüfen, ob eine Person auf dem Weg zur Abstinenz ist und ob sie die notwendigen Schritte unternommen hat, um ihre Drogenabhängigkeit zu überwinden.