MPU Ablauf

MPU Ablauf – Wie läuft eine MPU ab?

TEILEN SIE DIESEN POST

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Wie läuft eine MPU ab? Wenn Ihnen eine MPU bevorsteht, dann fragen Sie sich sicherlich diese Frage. In unserem MPU-Guide werden wir den MPU Ablauf mit Ihnen im Detail durchgehen. Alle Schritte vom Delikt bis zu Ihrer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) werden genau beschrieben. Um in dem ganzen Prozess vom Delikt bis zur MPU möglichst weder Zeit noch Geld zu verschwenden, müssen die einzelnen Schritte bis zur eigentlichen MPU gut koordiniert werden und die MPU-Fristen sollten eingehalten werden. Sollten Sie während des Prozesse MPU-Fristen aus irgendwelchen Gründen (z. B. Krankheit, lange Wartezeiten auf den MPU-Termin etc.) nicht einhalten können, beantragen Sie rechtzeitig eine MPU-Fristverlängerung. Das ist oft möglich, aber nicht immer. Jeder möchte seine MPU-Kosten so gering wie möglich halten und keine unnötige Zeit verlieren. 

Jede MPU beginnt zunächst mit einem Delikt oder mit mehreren Delikten. Sobald sich abzeichnet, dass ein Verkehrsdelikt, eine Straftat oder ein Drogendelikt zu einer MPU führen könnte, sollten Sie verkehrspsychologische Beratung in Anspruch nehmen. Oft stellt sich nämlich die Frage, ob Sie Abstinenz benötigen und wenn ja, für 6 oder 12 Monate. Diese Frage sollte möglichst schnell geklärt werden, um keine wertvolle Zeit zu verlieren. Auch die organisatorischen Schritte auf Ihrem Weg zur MPU können Fragen aufwerfen. Und nicht zuletzt fragen Sie sich sicherlich auch, wie Sie den Gutachter von Ihrer Fahreignung überzeugen können.

Solche und ähnliche Fragen kann man sich oft nicht so leicht selbst beantworten. Sie sollten mit einem erfahrenen Verkehrspsychologen Ihre Fragen klären und sich den MPU Ablauf sowie die MPU-Vorbereitung und alle anfallenden Kosten transparent erläutern lassen. Denken Sie daran, dass Sie die Kosten für Ihre MPU durch halbherzige Vorbereitung ganz schnell in die Höhe treiben können – nämlich dann, wenn Sie die MPU wiederholen müssen.

1. Verkehrsdelikt (e) - MPU-Untersuchungsanlass

Haben Sie beispielweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln oder Alkohol am Straßenverkehr teilgenommen, haben Sie 8 oder mehr Punkte in Flensburg erreicht oder sich durch Straftaten auffällig gemacht? Dann drohen Führerscheinentzug und je nach Delikt die Anordnung einer Alkohol MPU, Drogen MPU, Punkte MPU oder Straftaten MPU.

Eine kostenlose MPU-Erstberatung können Sie sich in unserem Kalender reservieren.

2. Klären ob Abstinenzbelege für die MPU benötigt werden

Bei einer Drogen MPU sind Abstinenzbelege für mindestens 6 Monate (z. B. bei gelegentlichem Cannabiskonsum), in vielen Fällen sogar für 12 Monate zwingend erforderlich. In einigen Fällen kann auch der Verzicht auf Alkohol notwendig sein. Ob eine Alkoholabstinenz erforderlich ist, hängt von mehreren Faktoren ab (beispielsweise von Ihrem Trinkverhalten in der Vergangenheit und von der Anzahl an aktenkundigen Trunkenheitsfahrten). Wir prüfen im Einzelfall, ob Abstinenzbelege notwendig sind bzw. ob ein kontrollierter Alkoholkonsum möglich ist. Vereinbaren Sie gern ein kostenloses und unverbindliches Informationsgespräch mit einem unserer Verkehrspsychologen. Sollten Abstinenzbelege für Ihre MPU wegen Alkohol oder wegen Drogen erforderlich sein, beginnen Sie ein anerkanntes Abstinenzkontrollprogramm. Wichtig ist, dass das Abstinenzkontrollprogramm die CTU-Kriterien erfüllt. Bei Ihrem Hausarzt können Sie kein Abstinenzkontrollprogramm absolvieren. 

3. MPU-Vorbereitung

Die Zeit bis zu Ihrer MPU sollten Sie für eine fundierte MPU-Vorbereitung nutzen. Mit einer guten MPU-Vorbereitung erhöhen Sie Ihre Aussichten, ein positives MPU-Gutachten zu erhalten. Die Durchfallquoten bei der MPU sind wohl nicht so hoch, wie von einigen selbsternannten Experten behauptet wird, aber: Ohne eine fundierte verkehrspsychologische MPU-Vorbereitung schafft es kaum jemand, ein positives MPU-Gutachten zu erhalten. Weitere Details zu den Durchfallquoten finden Sie unter MPU

4. Akteneinsicht ist wichtig

Sie haben das Recht, Ihre Führerscheinakte einzusehen. Wir empfehlen Ihnen, diese Möglichkeit zu nutzen. Zum einen können Sie prüfen, ob Ihre Führerscheinakte auf dem aktuellen Stand ist und zum anderen können Sie nachvollziehen, was der Gutachter von Ihnen weiß und vermeiden damit unangenehme Überraschungen. Bedenken Sie, dass Sie nur so lange in Ihre Akte schauen können, wie diese noch bei der Führerscheinstelle liegt. Sobald Ihre Führerscheinakte zu der von Ihnen ausgewählten Begutachtungsstelle geschickt wurde, können Sie keine Einsicht mehr vornehmen. Die Führerscheinakte, während der MPU-Vorbereitung zu sichten ist von erheblicher Bedeutung im MPU Ablauf. 

5. Umsetzten des Erlernten

Das Gelernte und die herausgearbeiteten neuen Einstellungs- und Verhaltensweisen sollten nicht nur in der Theorie beherrscht werden, sondern sich auch im Alltag stabilisiert und bewährt haben. Der MPU-Gutachter möchte am Tag der MPU nachvollziehen können, dass es beim Betroffenen zu einer Einstellungs- und Verhaltensänderung im Alltag – ob bei Alkohol, Drogen, Punkten etc. – gekommen ist. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig mit seiner MPU-Vorbereitung zu beginnen.

6. Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis

Den Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis stellen Sie bei der Fahrerlaubnisbehörde – Ihrer Führerscheinstelle. Den Antrag sollten Sie ca. 3-6 Monate vor Ihrer MPU stellen.
Dem Antrag beizufügen sind ein aktuelles Führungszeugnis, ein Sehtest, eine Erste-Hilfe-Kurs-Bescheinigung und das Antragsformular. Es fällt außerdem eine Gebühr an, die zu begleichen ist. Der Antrag auf Wiedererteilung der Fahrerlaubnis ist ein wichtiger Baustein im gesamten MPU Ablauf. Wird der Antrag zu spät gestellt, verzögert sich die MPU schnell um mehrere Wochen/Monate. Klären Sie mit Ihrer Führerscheinstelle vorher ab, wie lange die Bearbeitung des Antrags auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis dauert. 

7. Auswahl der MPU-Begutachtungsstelle

Sie erklären gegenüber Ihrer zuständigen Führerscheinstelle Ihr Einverständnis für eine MPU-Begutachtung und benennen eine von Ihnen ausgewählte MPU-Stelle (bspw. TÜV Hessen, AVUS, DEKRA). Sie können frei entscheiden, bei welcher anerkannten Begutachtungsstelle Sie die MPU absolvieren möchten.

8. Ihre Führerscheinakte wird versendet

Ihre Führerscheinstelle sendet Ihre Führerscheinakte an die ausgesuchte MPU-Begutachtungsstelle.

9. MPU Untersuchungebühr

Von der Begutachtungsstelle bekommen Sie jetzt ein Schreiben mit der Bestätigung, dass Ihre Akte dort eingegangen ist, mit der Bitte, die Gutachtergebühr für die MPU im Voraus zu überweisen. Bei manchen Begutachtungsstellen können Sie auch am Untersuchungstag zahlen. 

10. Erhalt Ihres MPU-Termins

Nach Eingang der MPU-Begutachtungsgebühr bekommen Sie – meist sehr kurzfristig – einen MPU-Termin zur Begutachtung. Manchmal ist die Vorlaufzeit für einen MPU-Termin recht lang und Sie müssen mehrere Wochen auf Ihren MPU-Termin warten.

11. MPU-Termin

Für Ihren MPU-Termin bzw. für Ihre MPU sollten Sie etwa 3-4 Stunden (inklusive Wartezeiten) einplanen. Die MPU besteht aus drei Teilen:

1.Medizinische Untersuchung: Im medizinischen Teil der MPU wird Ihr Gesundheitszustand ärztlich untersucht, wie z. B. Reflexe, Herzfunktion sowie der Bewegungsapparat. Der Arzt wird nach Vorerkrankungen, Medikamenten, Zigaretten- und Alkoholkonsum fragen und je nach Fragestellung eventuell eine Blut- oder Urinprobe entnehmen. Ihre Angaben beim Arzt sollten nicht von denen beim Psychologen abweichen.

 

2.Reaktionstests und Leistungstests:  Ihre Belastbarkeit, Ihr Reaktions- und Konzentrationsvermögen werden mithilfe eines Computer-Tests überprüft. Dieser Teil der MPU stellt für die meisten Betroffenen überhaupt kein Problem dar.

Selbst, wenn die Ergebnisse der Reaktions- und Leistungstests nicht ausreichend sind, bleibt noch die Möglichkeit einer Fahrverhaltensbeobachtung, in der Sie zeigen können, dass Sie die Voraussetzungen zum sicheren Führen eines Fahrzeuges besitzen.

 

3.Psychologisches Untersuchungsgespräch: Das psychologische Gespräch ist in der Regel die größte Herausforderung. Das Gespräch beim Psychologen ist sehr ausführlich und geht oft sehr in die Tiefe, worauf viele Betroffene nicht ausreichend vorbereitet sind. In diesem Teil der MPU werden Sie detailliert zu den Hintergründen und Ursachen der aktenkundigen Delikte befragt. Der Gutachter möchte von Ihnen plausibel dargelegt bekommen, was Sie bisher verändert haben, um zukünftige Trunkenheitsfahrten bzw. Verkehrsverstöße sicher vermeiden zu können. Am Ende des Gesprächs haben Sie die Möglichkeit, den Gutachter nach einer Einschätzung zu fragen.

In unserem Video haben wir den Ablauf einer Alkohol MPU für Sie zusammengefasst. Der Ablauf einer MPU ist aber bei jeder Fragestellung sehr ähnlich.

12. Fahreignungsgutachten wird zugesandt

Sie bekommen von der Begutachtungsstelle Ihr MPU-Gutachten zugesandt. Dies kann in der Regel 2-3 Wochen dauern. Lassen Sie sich das Gutachten in zweifacher Ausführung nach Hause schicken. Ein Exemplar ist für Sie, das zweite ist bei der Führerscheinstelle einzureichen. Der zweitbeste Teil im MPU Ablauf ist der Erhalt seines positiven MPU-Gutachtens. 

13. Positives MPU-Gutachten bei der Führerscheinstelle abgeben

Achten Sie bei der Abgabe darauf, dass Sie innerhalb der MPU-Frist zur Beibringung des Gutachtens bleiben. Sollte sich abzeichnen, dass Sie diese Frist nicht einhalten können, sollten Sie rechtzeitig bei der Führerscheinstelle einen begründeten Antrag auf MPU-Fristverlängerung stellen. Der schönste Teil im MPU Ablauf ist der Erhalt seines Führerscheins.

TEILEN SIE DIESEN POST

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Folge uns

Über uns

In diesem MPU-Blog finden Sie hilfreiche Artikel rund um das Thema MPU-Vorbereitung. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch in einem kostenlosen persönlichen telefonischen Infogespräch.

Neueste Beiträge

Kostenlose Erstberatung

Reservieren Sie sich in unserem Kalender Ihre kostenlose telefonische MPU-Erstberatung bei einem unserer Verkehrspsychologen und klären Sie Ihre persönlichen Fragen.

Wir begleiten Sie durch Ihre MPU