MPU Haaranalyse – Erfahrungen, Ablauf und Kosten

TEILEN SIE DIESEN POST

Durch eine MPU Haaranalyse können Sie die Abstinenz von Drogen oder Alkohol im Rahmen einer Drogen MPU oder Alkohol MPU unter Beweis stellen. Je nach der Art der Auffälligkeit verlangt die Stelle für die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) einen zeitlich festgelegten Nachweis der Abstinenz. In diesem Artikel wollen wir Ihnen einen Überblick über den Ablauf, die Kosten sowie die Erfahrungen mit einer MPU Haaranalyse geben.

 

Was ist eine Haaranalyse im Rahmen der MPU?

Wenn ein Urin-Kontrollprogramm für Sie nicht möglich ist, kann der Nachweis der Alkohol- oder Drogenabstinenz rückwirkend durch eine Haaranalyse erbracht werden. Sie können Ihre Drogenabstinenz mittels einer Haaranalyse für einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten rückwirkend nachweisen. Bei Alkoholabstinenz ist eine MPU Haaranalyse nur für maximal 3 Monate rückwirkend möglich. Da das Haar jeden Monat etwa 1 cm wächst, ist jeder Zentimeter Ihres Haares der Nachweis für einen Monat Abstinenz.

 

Warum wird die Haaranalyse für die MPU als zuverlässig angesehen?

Warum wird die Haaranalyse als zuverlässig angesehen, wenn eine Blutprobe ebenfalls Aufschluss über den Konsum von Alkohol und Drogen geben kann fragen sich viele. Die Begründung dafür liegt in der Natur der Haare. Sie sind wie ein Spiegel für die Gesundheit.

Mitunter können sie auf einen unzureichenden Hormonhaushalt, einen Vitaminmangel oder andere körperliche Beschwerden aufmerksam machen. Allerdings spiegeln sich nicht nur Substanzen, die für einen gesunden Organismus notwendig sind, im Haarbild wider. Für das menschliche Auge unsichtbar, lagern sich Spuren von Drogen und Alkohol im Haar ab – und bleiben dort. Keine Haarwäsche, keine Haarfärbung verhindert, dass sich Rückstände im Haarkern ablagern. Das ist genau der Punkt, an dem der Vorteil der MPU Haaranalyse liegt.

Abhängig von der gewünschten Analyse werden der betreffenden Person einige Haarproben entnommen und im Labor untersucht. Dieses kann genau feststellen, ob und welche Art von Drogen der Betroffene in der Vergangenheit eingenommen hat – und kann auch feststellen, wie weit die Einnahme in der Vergangenheit zurückliegt.

 

Ablauf einer Haaranalyse

Die Haaranalysen sind sowohl auf Alkohol als auch auf psychoaktive Substanzen anwendbar. Abhängig davon, was analysiert werden soll, unterscheidet sich die Länge der Haarprobe. Für jede MPU Haaranalyse werden der Person etwa bleistiftstarke Haarbündel (meist am Hinterkopf) abgeschnitten. Wenn nur wenig Haare vorhanden sind, können verschiedene Stellen des Kopfes zur Gewinnung der erforderlichen Menge für die Haaranalyse verwendet werden. Wenn keine Kopfhaare vorhanden sind, muss in der Regel auf Urinproben ausgewichen werden.

Für Alkohol werden drei Zentimeter des Haares getestet. Bei Drogen ist die Haarprobe sechs Zentimeter lang. Diese Längen sind Fixwerte, die zwingend einzuhalten sind.

Wenn bei der MPU Haaranalyse sowohl Drogen- als auch Alkoholkonsum nachgewiesen werden soll, werden vier Haarproben im Abstand von drei Monaten entnommen. Die Proben eins und drei dienen zum Nachweis von Alkohol und die Proben zwei und vier zum Drogennachweis.

Um eine Verfälschung des Haaranalyseergebnisses auszuschließen, muss die betreffende Person bestätigen, dass er mit der Probe nicht in Berührung gekommen ist, nachdem sie ihm abgenommen wurde. Im Anschluss daran wird die Länge der Haarprobe sowie die des Resthaars genau dokumentiert.

 

MPU Haaranalyse bei Alkohol (EtG)

Bei einer Haaranalyse auf Alkohol wird das Abbauprodukt von Alkohol, Ethylglucuronid (EtG), getestet. Dieses baut sich mit der Zeit ab. Daher können Sie mit einer Haaranalyse maximal 3 Monate am Stück nachweisen.

Der rechtliche Höchstwert liegt bei 7 pg/mg. Die Haaranalyse für Alkohol unterscheidet sich jedoch stark von der für Drogenkonsum.

Für ein Abstinenzprogramm von einem halben Jahr müssen Sie 2 Proben abgeben, bei einem Jahr mindestens 4 Proben. Die Haarprobe wird in der Regel auf ein Stück Haar von drei Zentimetern Länge beschränkt.

 

MPU Haaranalyse bei Drogen

Die Haaranalyse bei Drogen kann über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. Theoretisch können Sie alle 12 Monate eine Haarprobe abgeben. Wie die MPU Haaranalyse bei Drogen ist unterschiedlich und kann folgendermaßen abgestuft werden:

  • Drogengefährdung: mindestens 1 x 6 cm
  • fortgeschrittenes Drogenproblem: 2 x 6 cm (jeweils für 6 Monate rückwirkend)
  • nachgewiesene Drogenabhängigkeit: Abstinenzbeleg, dass Sie seit mehr als 12 Monaten drogenfrei und alkoholfrei sind, durch Haaranalysen oder Urinanalysen

Der Drogentest durch die Haaranalyse kann diese Substanzen ermitteln:

  • Ethylglucuronid (ETG) als Alkoholnachweis
  • Cannabinoide/ THC (Abbauprodukt von Cannabis)
  • Kokain
  • Amphetamine
  • Opiate
  • Methadon
  • Benzodiazepine

 

Ketamin Haaranalyse bei MPU

Die Ketamin Haaranalyse im Rahmen einer MPU läuft gleich ab, wie die bereits erläuterte MPU Haaranalyse bei Drogen. Nachdem die Identität überprüft wurde, wird eine Haarprobe (6 cm) entnommen, die dann entsprechend gekennzeichnet und analysiert wird. Die Ergebnisse stehen nach etwa zwei Wochen zur Verfügung.

 

Haaranalyse für MPU: Erfahrungen

Grundsätzlich wird die MPU Haaranalyse von Betroffenen gut angenommen. Trotz der schwierigen und ungewissen Zeit in der Abstinenz sind die Erfahrungen bei der Haaranalyse bei den meisten positiv.

In seltenen Fällen kommt es dazu, dass die Haaranalyse trotz Abstinenz positiv ist. Dafür kann es mehrere Gründe geben:

  • langsames Haarwachstum: Zum Beispiel entsprechen die 3 Zentimeter, die abgetrennt werden, eigentlich 4 Monaten (statt 3).
  • passiver Kontakt mit alkoholhaltigen Produkten: zum Beispiel durch Reinigungsmittel oder Handdesinfektionsmittel mit Alkohol die Haut in den Körper gelangt sind.
  • passiver Kontakt mit Drogen: zum Beispiel durch den Aufenthalt in Räumen in denen gekifft wird.
  • Unwissentlicher Konsum von Alkohol: zum Beispiel durch Essen, Pralinen oder Getränke.

Von Ihrer Haaranalyse gibt es eine Restitutionsprobe oder Rückstellprobe, die Sie analysieren lassen können. Das macht allerdings nur Sinn, wenn Sie sich absolut sicher sind und alle oben genannten Möglichkeiten vollständig ausgeschlossen haben. Sie müssen sicher sein, dass die Haaranalyse falsch positiv ist.

Sie benötigen Unterstützung bei der Haaranalyse für die MPU. Wir unterstützen Sie im Rahmen unserer MPU Vorbereitung und beantworten Ihnen alle Fragen. In einer kostenlosen MPU-Erstberatung können wir klären, ob Sie Abstinenz benötigen und wenn ja, für 6 oder 12 Monate.

 

Was sind die gesetzlichen Anforderungen für eine Haaranalyse im Rahmen der MPU?

Nicht jeder Arzt ist qualifiziert, eine Haaranalyse durchzuführen. Das mit der Haaranalyse beauftragte Labor muss nach den Vorschriften der DIN ISO EN 17025 zugelassen sein und den Status eines forensischen Labors haben. Nur ein solches Labor kann mithilfe einer Haarprobe den Konsum oder die Abstinenz von Alkohol und Drogen feststellen.

 

Kosten für eine MPU Haaranalyse bei Drogen und Alkohol

Die Preise variieren, je nachdem, wo Sie die MPU Haaranalyse vornehmen lassen. Eine reine Alkohol Haaranalyse (EtG) ist die preiswerteste Variante. Die Preise beginnen direkt beim Labor bei ca. 80 Euro, bspw. Labor Endes. Im Durchschnitt liegt der Preis direkt bei den MPU-Stellen bei 249 Euro. Die Drogen Haaranalyse kostet circa 299 Euro. Wenn Betroffene sowohl Drogen- als auch Alkoholabstinenz nachweisen müssen, benötigen sie die forensische Haaranalyse für Drogen und Alkohol, die mit ca. 300-350 Euro am kostspieligsten ist.

TEILEN SIE DIESEN POST

Folge uns

Über uns

In diesem MPU-Blog finden Sie hilfreiche Artikel rund um das Thema MPU-Vorbereitung. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch in einem kostenlosen persönlichen telefonischen Infogespräch.

Kostenlose MPU-Erstberatung

In einer kostenlosen MPU-Erstberatung (telefonisch oder via Videokonferenz) können Sie mit einem unserer Verkehrspsychologen Ihre bevorstehende MPU und Ihre Fragen besprechen. Wir werden Ihnen anschließend eine Einschätzung geben und Ihnen Ihren Weg durch die MPU aufzeigen. Jetzt reservieren. 

Neueste Beiträge

PayPal Ratenzahlung

Über unseren Zahlungsanbieter PayPal können Sie Ihre MPU-Vorbereitung in Raten zahlen. Unsere Premium Beratung bspw. ab 40,66 EUR pro Monat.

Kostenlose Erstberatung

Reservieren Sie sich in unserem Kalender Ihre kostenlose telefonische MPU-Erstberatung bei einem unserer Verkehrspsychologen und klären Sie Ihre persönlichen Fragen.

Wir begleiten Sie durch Ihre MPU