fbpx

Wussten Sie schon, dass über 98 % unserer Kunden Ihre MPU direkt bestehen? 

Der Begriff „Rausch“ beschreibt einen Zustand, in dem eine Person unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen psychoaktiven Substanzen steht. Dabei kommt es zu einer Veränderung des Bewusstseins, der Wahrnehmung, des Denkens und Verhaltens. Ein Rausch kann unterschiedliche Intensitäten aufweisen, von einer leichten Berauschung bis hin zur Bewusstlosigkeit.

Im Kontext von Alkohol wird zwischen verschiedenen Rauschstadien unterschieden, wie z. B. der Euphorie-Phase, der Sprechstörungen-Phase oder der Schwindel-Phase. Ein Rausch kann auch mit unerwünschten Nebenwirkungen einhergehen, wie Übelkeit, Erbrechen, Gedächtnislücken oder Aggressivität.

Der Konsum von Alkohol und anderen psychoaktiven Substanzen birgt Risiken und Gefahren und kann zu schwerwiegenden körperlichen und psychischen Schäden führen. Daher ist es wichtig, einen verantwortungsbewussten Umgang mit diesen Substanzen zu pflegen und bei Bedarf professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Im Rausch ein Fahrzeug zu führen, kann schwerwiegende Folgen haben und zu einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) führen.

Synonyme:
Rauschs, Rausches