fbpx

Wussten Sie schon, dass über 98 % unserer Kunden Ihre MPU direkt bestehen? 

Konsummotive beziehen sich auf die Gründe und Motivationen, die hinter dem Konsum von Drogen oder Alkohol stehen. Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) betrachtet Konsummotive als einen wichtigen Faktor, um den zukünftigen Konsum von Drogen oder Alkohol einschätzen zu können.

Die MPU-Gutachter analysieren die individuellen Konsummotive des Betroffenen, um festzustellen, welche psychologischen Faktoren zu dem Drogen- oder Alkoholkonsum geführt haben. Die Motivationen können dabei sehr unterschiedlich sein und reichen von Freizeitgestaltung über Bewältigungsstrategien bis zu sozialem Druck.

Im Rahmen der MPU ist es wichtig, dass der Betroffene ein Verständnis für seine individuellen Konsummotive entwickelt und in der Lage ist, diese zu reflektieren. Auf dieser Basis kann dann gemeinsam mit einem Verkehrspsychologen an Strategien gearbeitet werden, um den Konsum von Drogen oder Alkohol in Zukunft zu vermeiden.

Synonyme:
Motive des Konsums, Motiv des Konsums