Wussten Sie, dass über 98% unserer Kunden Ihre MPU direkt bestehen?

Ein Abstinenznachweis Alkohol ist ein Nachweis darüber, dass eine Person über einen bestimmten Zeitraum hinweg keinen Alkohol konsumiert hat. Ein Abstinenznachweis Alkohol kann beispielsweise im Rahmen einer Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung (MPU) benötigt werden, wenn die Person aufgrund von Alkoholmissbrauch auffällig geworden ist.

Es gibt verschiedene Verfahren, um einen Abstinenznachweis Alkohol zu erbringen. Eine Möglichkeit ist etwa die regelmäßige Durchführung von Urinanalysen über einen bestimmten Zeitraum hinweg. Wenn in diesen Tests kein Alkohol nachgewiesen wird, gilt dies als Nachweis für die Abstinenz.

 

einer positiven Beurteilung MPU, die strengen Beurteilungskriterien unterliegt, die von der BAST erarbeitet werden.

Ein Abstinenznachweis Alkohol kann dazu beitragen, das Vertrauen in die Fahreignung der betroffenen Person wiederherzustellen und zu einer positiven MPU beitragen, die strengen Beurteilungskriterien unterliegen, die von der BASt für die MPU erarbeitet werden. Allerdings sollte beachtet werden, dass ein Abstinenznachweis allein nicht ausreichend ist, um die Fahreignung bzw. eine positive MPU sicherzustellen. Andere Faktoren wie die Leberfunktion oder das Verhalten sowie die Verhaltensänderung der Person während der Abstinenz müssen ebenfalls berücksichtigt werden.

Es ist wichtig zu betonen, dass ein Abstinenznachweis für Alkohol nur dann sinnvoll ist, wenn die Person tatsächlich abstinent ist und keinen Alkohol konsumiert. Eine Fälschung oder Manipulation des Nachweises kann schwerwiegende Konsequenzen haben und sollte daher vermieden werden.